Wenn morgens schon …

… die Fragen kommen.

Wo? Auf Twitter.

Ja, ich hab dort einen richtig guten Kumpel, der mit mir, seit ich zu Hause und krank geschrieben bin, durch dick und dünn geht. Wir schreiben nicht täglich, aber oft. Und wir telefonieren auch hin und wieder.

Und heute morgen fragte er so ungefähr, wie es bei mir weitergeht. Und vor allem, was mit dem Krankengeld ist.

Tja, ich hab einfach mal geantwortet: „Welches Krankengeld??? Meine 78 Wochen waren am 17.05. rum.“

Und damit isses eigentlich auch schon im Großen und Ganzen beantwortet.

Als ich nach der Reha zur Ärztin bin, um mich weiterhin krankschreiben zu lassen, sagte sie, dass ich mich in der psychosomatischen Klinik melden solle. Na sicher, warum auch nicht. 5 Wochen psychosomatische Reha haben im Groben gebracht, dass ich dort nicht hingehöre. Und dann soll ich mich genau da wieder melden. Und was macht eine brave Patientin? Sie ruft dort an. AB dran. Wieder angerufen. AB dran. Das hab ich in den ersten 14 Tagen nach der Reha durchgezogen. Jeden Tag angerufen und den AB dran gehabt. Ich hab jedesmal auf den AB gesprochen und um Rückruf gebeten. Ich hab 3 x ne Mail hingeschickt. Nichts. Keine Reaktion.

Mal ganz davon abgesehen, dass ich mich dort sowieso an der falschen Stelle sehe. Psychosomatisch … da biste abgestempelt. Deine Psyche ist defekt, die körperlichen Schmerzen kommen von da, also kann dir sowieso keine weitere Überweisung helfen. Doch damit lasse ich mich nicht mehr abspeisen. Ich weiß, dass ich mittlerweise dran zu knabbern habe. Klar ist psychisch mittlerweile dabei. Aber bei 5 Wochen Reha und jeden zweiten Tag Gesprächstherapie habe ich für mich feststellen müssen, dass mich das nicht weiterbringt. Insoweit könnte ich mir das sparen.

Ich habe meinen guten Willen gezeigt, jetzt mach ich weiter auf eigene Faust. Noch 10 Tage hab ich Überbrückung bei der Krankenkasse. Wenn bis dahin das Arbeitsamt nicht reagiert, fliege ich dort raus oder muss mich privat versichern. Dann steht mir noch ein Wechsel zur Krankenkasse des Holden zwecks Familienversicherung bevor.

Vorige Woche hatte ich einen Termin beim Neurochirurgen, davon weiß meine Hausärztin nichts. Das werde ich ihr am Donnerstag verklickern müssen.

Und dann hab ich Termin in der Uniklinik Jena gemacht. Es gab da vor 14 Tagen so einen schönen Bericht im TV über das Schwindelzentrum. Gut zu wissen, dass es sowas gibt. Vielleicht kriegen die raus, wo dieser merkwürdige Schwindel  herkommt. Dafür brauche ich eine Überweisung. Das muss ich meiner Hausärztin auch noch irgendwie klar machen.

Am Freitag oder Anfang nächster Woche will ich ins Büro, ich hab mit der Personalchefin telefoniert. Ich muss irgendwie sehen, dass die für mich ne Möglichkeit schaffen, dass ich meine Arzttermine wahrnehmen kann, aber trotzdem irgendwie arbeiten gehen kann. Ich will sehen, ob es möglich ist, dass ich einmal in der Woche reinfahre und mir Arbeit hole. Mal sehen, ob die da mitgehen. Ich glaubs eigentlich nicht.

Raushauen können sie mich eigentlich nicht. Ich bin seit 1991 dabei, wurde an die jetzige Dienststelle 2006 versetzt. Ein neuer Arbeitsvertrag diesbezüglich existiert ja nicht. Also bin ich jetzt 25 Jahre dabei.

Ach ja, nächste Woche hab ich Termin beim Urologen. Ich hoffe, ich kann dort ne Überweisung zum Nephrologen abstauben, dass meine Nieren mal von Grund auf untersucht werden. Immerhin ging der ganze Schlamassel damals bei ner Nierensache los. Und heute morgen hab ich (wie immer) ph-Wert gemessen. Der erste Morgenurin ist fast basisch. Das darf nicht sein. Vielleicht ist das ganze Missempfinden, weil die Nieren nicht ordentlich entgiften. 2 Ärzte und eine Heilpraktikerin haben mir das schon gesagt. Also brauch ich auch dort mal ne ordentliche Klarheit.

Ach man, irgendwie grad alles doof.

Aber ich bin ja ein Stehaufmädel. Und kämpfe weiter.

Advertisements
Kategorien: Alltagsgebabbel, Im Namen der Gesundheit | 2 Kommentare

Beitragsnavigation

2 Gedanken zu „Wenn morgens schon …

  1. Was war denn das für eine Nierensache?

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.