Wohin nur mit dem Weihnachtsbaum …

Wir wohnen im Sommer nun schon 3 Jahre im eigenen Haus. Gleich nach dem Einzug hatten wir uns vorgenommen, dass wir uns bei nächster Gelegenheit eine neue Couch kaufen werden, die alte war zu ramponiert, das Microvelour war an den Nähten schon abgeschabt, die dazugehörigen Kissen zersetzten sich langsam aber sicher in ihre ursprünglichen Bestandteile. Ein Nähen der Kissen war schwierig, weil der Stoff sehr fest ist und jeder Nadelstich war reinste Quälerei. 

Auch die Couch war schon mehrfach Opfer geworden. Das reichte vom „Gott-sei-Dank-endlich-Feierabend“-Draufplumpsen und lautem Krachen der Rückenlehne mit gebrochenen Leisten bis zum „Juhu-es-ist-Freitag-und-Kinoabend-und-wir-machen-es-uns-gemütlich-und-ziehen-dafür-die-Bettfunktion-aus“ und es wurde die Bettfunktion ausgezogen und dann sprang der mein Angetrauter über grad diese Bettfunktion … und es krachte laut. Logisch, dass wir das nicht so kaputt gelassen haben, es wurde wieder um Übeltäter repariert.

Gleich nach dem Umzug war erstmal das Geld anders verplant, neue Möbel waren da noch nicht drin. Doch nach dem Terrassenbau war das anders. Und so sind wir eigentlich seit knapp 2 Jahren auf der Suche nach einer neuen Couch (und nach einem neuen TV-Teil mit einer bestimmten Größe und bestimmter Ausstattung und … und … und …). 

Doch ich stellte immer wieder fest: die aktuelle Mode ist nicht meine. Leder … Leder … Leder … grauer Bezugsstoff … Leder … Leder … grau … gruselig.

Leder kommt für mich nicht in Frage. Ich will auf dem Sofa sitzen, im Winter ohne mir ne Blasenentzündung zu holen, und im Sommer, ohne mit nacktem Hintern auf dem Leder kleben zu bleiben. Das muss mir auch keiner schönreden, das ist so. Punkt. Ende der noch nicht mal begonnenen Diskussion.

Grau … werd ich irgendwann von alleine, da muss ich nicht auch noch meine Stube so aussehen lassen.

Und irgendwelche Modefarben mach ich auch nicht mehr mit, ich bin Ü40 und endlich erwachsen. Erfreulicherweise sieht das auch mein Angetrauter so. Seine Meinung: Leder ist nicht praktisch für unsere neuen Mitbewohner, die da wohl in diesem Jahr noch bei uns einziehen werden () und grau sieht einfach Scheiße aus.

Wir sind nun in den letzten Monaten immer mal wieder in die Möbelhäuser, um uns den Schock verpassen zu lassen.

Gestern ebenso … dachten wir … jaahaaaa … wir dachten es wirklich. Doch wir waren noch nicht mal richtig angekommen, da stach uns schon die erste Eckcouch ins Auge. Maße perfekt, Farbe ideal, Preis sehr angenehm und die vielen Kissen, die es gratis dazu gab waren mehr als dekorativ genäht. Hach ja, ich sah das Ding schon in der Bude stehen …

Aber ich wäre ja nicht deibelig, wenn ich den anderen 3en den Spaß genommen hätte. Wir gucken … ob es nicht noch eine bessere gibt. Allgemeines Kotzen und Nörgeln hinter mir ignorierte ich und stürmte los. Mit Maßband bewaffnet und dem Zettel, auch dem die maximale Breite stand.

Kleine Anmerkung: Was mich auch noch störte in den letzten Monaten ist die Breite der Wohnsofas. Wir haben nun schon ein Haus, aber warum müssen Sofas eigentlich mehr als 3 m breit sein? Irgendwann in paar Jährchen sitzen der Angetraute und ich allein auf der Couch mit dem Megaphon oder schicken uns mit der ansässigen Post kleine Briefe, weil das Sofa so groß ist. Brauchen wir also nicht, wir kuscheln noch gern.

Und es kam, wie es kommen sollte … ich wurde fündig. Gleicher Preis, nur etwas breiter, aber auch noch in einer akzeptablen Breite … mit zusätzlicher Kopfstütze. Ich staunte nicht schlecht. Gleicher Preis? Ich ließ mich drauffallen und fands super bequem. Die Rückenkissen konnte man noch so entfernen, dass man die normale Lehne hatte und dafür eine breitere Sitzfläche hatte (auch so ein Faktor, ich will normalerweise sitzen auf dem Sofa und nicht lümmeln … also brauche ich auch keine Sitzfläche von einem Meter … ich will mich ja anlehnen!). Alles in allem das perfekte Ecksofa für uns.

Ein Pfiff durch das Möbelhaus und schon standen die 3 bei mir und … waren begeistert. Es war nur noch eine Sache von Minuten, bis das Konto etwas leerer war.

Nun sollen wir eine Woche warten, weil es im Werk bestellt wird und können es in der Karwoche abholen. Gibts da eigentlich abergläubisch was zu beachten? Möbelrücken oder so?

Ich vermute mal, da ist wohl in der Familie Klappe halten angesagt .

Daheim haben wir noch mal gemessen und festgestellt, dass die Ottomane schon um einiges länger ist wie vorgesehen. Also werden wir das Sofa andersrum und an der anderen Wand aufbauen, da ist mehr Platz. Nur … als wir eingezogen sind damals, haben wir das Sofa auch dort stehen und Weihnachten das Problem gehabt, dass wir nicht mehr wussten, wohin mit dem Weihnachtsbaum. Also wurde die Stube umgeräumt und das Problem somit gelöst.

Tja, wohin nun dieses Jahr mit dem Weihnachtsbaum …

Wieso eigentlich hat keiner der hier mitwohnenden Deppen mal die Länge der Ottomane gemessen? Wer hat eigentlich überhaupt gemessen? Die anderen 3 streiten alles ab und behaupten, auf dem Zettel wäre meine Schrift.

 

 

Advertisements
Kategorien: Alltagsgebabbel | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.