Was Hänschen nicht lernt …

… lernt Hans nimmermehr.

Genau das dachte ich die letzten Jahre immer.

Es war vor 17 Jahren (oder so), als der Mann an meiner Seite (damals wollte er es noch werden) mich auf die Skipiste entführte und ich das erste Mal auf Brettern und in Stiefeln stand, die nur für den Abhang tauglich sind. Er hat sich wahrlich Mühe gegeben … wirklich … aber es gibt eben auch bekloppte Skischülerinnen. Ich habs einfach nicht gelöffelt. Das Ende vom Lied war, dass ich wütend und stinkesauer meine Ski oben am Berg abgeklickt habe und den Berg runtergestiefelt bin. Der zukünftige Mann an meiner Seite konnte mich mal … gernhaben. Seitdem habe ich mich erfolgreich gedrückt, wenn es um einen Ski-Nachmittag ging.

Langlauf ist voll ok, damit bin ich aufgewachsen und … mit den Dingern fahre ich auch die Berge runter. Moment liebe Herrschaften, ich muss dazusagen, dass meine Ski … und damit meine ich meine Langlaufski … richtig gute Holzbretter waren mit einer ansehnlichen Breite! Dazu kam die Seilzugbindung, die an den Seiten eingehangen werden konnte und somit guten Halt für die Skischuhe gaben. Und dann wurde früher nicht in Kurven gefahren, wir fuhren Schuss!

Heutzutage würden die Pistenbetreiber die Hände über den Kopf zusammenschlagen, wenn ich mit den Dingern käme. Kann ich ja auch nicht mehr. Die Bretteln sind entsorgt worden, bevor sie kleine Zweige ausgetrieben haben und es wurde auf den leichteren Langlaufski umgestiegen. Und als vor paar Jährchen bei uns in Dresden eine I…filiale ihre Pforten schloss, habe ich im Ausverkauf noch mal zugeschlagen und bin von gebraucht Erworbenen auf niegelnagelneue Langlaufbretter umgestiegen.

Soweit so gut.

Heut morgen gabs daheim schon mal Theater. Die Tochter beschwerte sich lautstark, in der Ferienwoche mehr für ihren Bruder gemacht zu haben als für sie. Irgendwie scheint sie da so einiges vergessen zu haben, wie z.B. den Nachmittag im Indoorpark, für den der Junior schon zu groß ist. Aber gut, Alzheimer macht auch vor den Kindern nicht halt …

Mein Vorschlag (und heimlicher Wunsch), dass wir den Schlitten mitnehmen und uns auf der Naturrodelbahn vergnügen, wurde allerdings spätestens an der Piste abgelehnt. Und so musste Mutter mit auf die Bretter.

Ganz ehrlich?

Ich kam mir vor wie behindert, Klumpfuß, Hexenschuss und Hämoriden. Und mir graute vor dem angeheirateten (Möchtegern)Skilehrer und äugte damit jedesmal zum 13-jährigen Nachwuchs, der sich noch vor 5 Wochen auf den Pisten in Südtirol befand. Er hatte nämlich seiner heißgeliebten Mutter versprochen, ihr das Skifahren zu lernen.

Nun, was soll ich sagen:

Beim 2. Fahren fühlte ich mich sicher, zog gemächlich meine Bahnen (die Piste war kurz nach 9 Uhr noch fast leer) und steigerte nach und nach meine „Lebensmüdigkeit“, während der Angetraute und der Junior die verharschte schwarze Piste runtergedonnert sind. Auch unsere kleine Madame fährt wie ne kleine Göttin.

Die Damen des Hauses sind sozusagen Naturtalente.

Als unsere Burschen zur Vesperzeit an unseren Hang kamen, staunten sie nicht schlecht, wie wir unsere Kenntnisse noch erweitert hatten. Manchmal braucht man ja nur nen kleinen Blick auf die Mitfahrer zu werfen, vom Pistenflirt mal abgesehen. Wofür ich am Vormittag noch fast 2 min gebraucht hatte, donnerte ich in 32 s runter. Und meine Tochter war mir dicht auf den Fersen.

Jetzt brauch ich ne gute Ausrüstung, für die ich auch schon unseren bevorzugten Shop angeschrieben habe … rabattmäßig sozusagen, denn die Ski meines Angetrauten hats heute entschärft. Die haben allerdings auch schon Mittelalterzeiten mitgemacht.

Resultat: Ich bin einem Winter-Ski-Alpin-Urlaub nicht mehr abgeneigt, die Ausrüstung ist schon fast gekauft.

Wenn nur diese dämlichen Schlepplifte nicht wären … aber die gibts nicht überall … oder?

Advertisements
Kategorien: Alltagsgebabbel | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.