Und da war dann noch … der Elternabend

Inspiriert durch Herrn Kanzler muss ich mal paar Frauen-Nachtrags-Gedanken zum gestrigen Elternabend loswerden. Geplant war eigentlich ein gemeinsamer Besuch mit meinem angetrauten Holden. Doch da ich aus gesundheitlichen und bluthochgedrückten Gründen nicht ganz so fit bin, verkniff ich mir die Anteilnahme. 😉 Soll doch der stellvertretende Elternvertreter allein seinen Mann stehen.

Ich kann mich noch gut erinnern, wie zu meiner aktiven Zeit so mancher Elternabend nach gut 2 Stunden endlich beendet wurde und der harte Kern der Elternschaft dann immer noch paar Minütchen vor der Schule stand und den Abend Revue passieren ließ. Ja, aus manchen Minütchen wurden Minuten, meist so ca. 60. Und so war ein auf 19 Uhr angesetzter Elternabend schnell mal erst so gegen halb 10 beendet. Dann kam noch die Heimreise, ggf. auch noch bei Mitfahrgelegenheiten das Schwatzen an der Grundstückseinfahrt und schwupps … war es halb 11 nachts.

DAS – so hörte ich gestern Abend – würde meinem Holden NIE passieren.

18.30 Uhr – Elternabend.
Voller Ungeduld wartete ich ab 21 Uhr auf die Rückkehr des Holden. 2,5 Stunden dürften ja wohl reichen. Er bleibt ja nicht so lange. Als Elternvertreter. :mrgreen:

21.45 Uhr – Motorengeräusche auf dem Grundstück und Autotürengeknalle. 
Ups, da  schien wohl einer tierisch wütend zu sein. Es ist sonst nicht seine Art, die Türen dermaßen zuzuknallen. Zumindest moniert er immer meine Vorgehensweise, wenn mir mal die Autotür aus der Hand rutscht.

21.50 Uhr – Erleichtertes Stöhnen und Schlüsselwurf aufs Schuhschränkchen.
Oh, das scheint ja wie ein Marathon gewesen zu sein, wenn er so geschafft ist. 😉

21.55 Uhr – Zaghaftes Unterbrechen des holdischen Redeflusses: Schatz, zieh doch erstmal Jacke und Schuhe aus.
Interessant, was er alles erzählt. Den Großteil kannte ich schon, immerhin rede ich mit meinem Sohn und bin dadurch klassenmäßig auf dem allerneuesten Stand. Neu war mir nur, in welche Jugendherberge es im kommenden Schuljahr geht. 😉 Aber darf das eine Ehefrau sagen und damit den elternvertretenden Ehemann auflaufen lassen? Nein! (Oder zählt da schon „ja Schatz, ich weiß“ dazu?)
Interessant ist allerdings, was die 2. stellvertretende Elternsprecherin so gegen die Klassenrüpel unternehmen will. Hospitation und Vorknöpfen der betreffenden Störenfriede. Mensch, die Kerlchen sind doch nicht blöd. Diese eine Stunde, in der jemand zusätzlich in der Klasse sitzt, werden sie wohl ihre Fresse halten und die Unschuldsengel spielen. Ich kenn die Burschen. Die können nämlich, wenn sie wollen, ganz liebe Bubis sein. Aber soll sie machen, man lernt nur aus Fehlern. :mrgreen:

Fazit für mich: Ich hab die richtige Wahl bezüglich der Abendgestaltung gewählt. 😀

Fazit für meinen Holden (seine Worte!): Er will sich mehr um die schulischen Belange der Kinder kümmern, damit er beim nächsten Elternabend auch weiß, wovon die Rede ist.

Ich darf also gespannt sein. Der Schmiss ins kalte Wasser Test beginnt spätestens am 26.3., wenn ich stationär aufgenommen werde.  Für Notfälle und Seelsorge hab ich auf jeden Fall für meine 3 menschlichen Mitbewohner das SorgenTelefon am Bett. 😉

Advertisements
Kategorien: Männer - was für eine Spezies | 4 Kommentare

Beitragsnavigation

4 Gedanken zu „Und da war dann noch … der Elternabend

  1. Der Gatte sagt in so einem Fall immer: Den Scheiß mache ich nie wieder!

    Von: Er will sich mehr um die schulischen Belange der Kinder kümmern, damit er beim nächsten Elternabend auch weiß, wovon die Rede ist … träume ich nur. 😉

    LG

    • Na Moment Manu, „Sagen“ und „Tun“ sind bei meinem Holden auch Winterstiefel und Sandalen. 😉
      Man darf also gespannt sein.

  2. Geteiltes Leid ist halbes Leid 😉

    Gute Besserung!

    Liebe Grüße zu Dir und einen schönen Sonntag
    Katinka

    • Also neeeee, es gibt Leid, das hat mein Holder früher auch mit mir nicht geteilt, so gibts jetzt auch keine Teilung. Da darf er seinen Allerwertesten allein hinhalten. 😆

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.