So ein Quäler

Vor einigen Jahren hatten wir in der Dienststelle die Möglichkeit, uns professionell massieren zu lassen. Kostenpflichtig wohlgemerkt, nicht dass ihr denkt, sowas müssen die Steuerzahler tragen. Dies wurde dann nach paar Wochen wieder eingestellt, da die Kollegen dies intensiv nutzten und dies wiederum vom Arbeitgeber nicht gern gesehen wurde. Ich muss dazu sagen, dass wir die Zeit, wo wir die Massagen im Hause genießen durften, nacharbeiten mussten. Also nicht, dass ihr denkt … 😉

Wie bereits geschrieben, dem Arbeitgeber gefiel das absolut nicht. Scheinbar waren ihm Rücken- und Kopfkranke lieber.

Seit 3 Wochen gibts das wieder und wir haben gekämpft, dass Mr. Supermassiermann auch in unsere Außenstelle kommen darf.

Wir fieberten dem ersten Tag entgegen und schlossen Wetten ab, ob er unsere Schmerzpunkte auch finden wird. Mein schlimmster Punkt z.B. ist unter dem rechten Schulterblatt. Ich konnte eine Zeit lang das Schulterblatt gar nicht frei bewegen, so „verklebt“ war es mit der Rückenmuskulatur.

Heut war der 1. Tag! Juhu! 🙂 Für 15 Mäuslein durften wir uns 25 min auf seine Pritsche legen und mal den Mann machen lassen.

Das erste war: „Sie dürfen den BH anlassen.“  WAS? Massiert er drumrum oder teilweise oder was? Nein, weit gefehlt. Der Herr öffnet selbst. :mrgreen: Jaaaahhhaaaaaa, da steht er anscheinend drauf. :mrgreen: Ich hab mich sofort gefragt, warum ich den BH mit Vorderverschluss heut morgen wieder in den Schieber gelegt habe. Das wäre ja mal geil gewesen. :mrgreen:

Massage … aaaahhhhh … geillllllllll … der Typ hat nen Griff, da kann sich mein Holder verstecken. :mrgreen:

Bis er zum Schulterblatt kam! Schmerzpunkt war sofort gefunden und ich stöhnte regelrecht auf, als er drüber massierte. Seine Frage bejahte ich mit einem „ja, dort tuts ganz besonders weh“ und stöhnte wehleidig in diesen runden Gesichtsausschnitt der transportablen Massagepritsche.

Da packt dieses Monster von Mann mein Schulterblatt an und klappt es hoch. Hallo? Das tat WEH!!! Sackgesicht! 👿

„Ihr Schulterblatt ist aber gut beweglich“, meinte er nur. Und ich:

„Ja klar, jetzt wo Sie es abgebrochen haben!“

 

Advertisements
Kategorien: Männer - was für eine Spezies | 4 Kommentare

Beitragsnavigation

4 Gedanken zu „So ein Quäler

  1. Das war sicher der Grobian AJ … 🙂 Musste gut lachen. 😉

  2. Andrew

    Zumindest kann er sich einen Überblick darüber verschaffen, den der Kunde in der Regel nicht hat.

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.