Das Urlaubsprojekt – Woche 3 – Tag 1 + 2 + 4 + 5

Die Woche ging gleich wieder mit Baumarkt los. Wir werden schon per Handdruck und Schulterschlag begrüßt, so oft wie wir dort sind. Unsere Rabattkarte lohnt sich echt. Beton, Gehwegplatten und Kies haben wir geholt.

Zudem war Schweinearbeit angesagt, mein Holder hat die Randsteine geschnitten. Wir wollten uns erst so ein Nassschneidegerät für Steine holen, aber bei 75 € pro Tag und noch 175 € Kaution hört bei uns der Spaß auf. So wurde die alte Flex startklar gemacht und … los ging’s. 😉 Da wurde nochmal alles richtig eingenebelt von feinen roten Staub. Fragt nicht, wie meine Fenster aussahen.

Denn nachdem wir vorige Woche an den Regentagen unsere Gardinen aufgemacht und schon die Fenster von innen geputzt haben, sah man den Dreck noch viel mehr.

Aber mein Holder ist ja ein ganz Schlauer, Gartenschlauch und Sprühpistole … und schon sind sie sauber. Mich traf fast der Schlag, als ich in mein Wohnzimmer kam. Klar waren sie sauber, die Dreckbrühe war zwar abgespühlt, aber die Sonne hatte doch ganz schnell das Wasser getrocknet und meine Fenster sahen … noch viel schlimmer aus als vorher.

Aber ich wäre ja nicht Xanni, wenn … 😉

Zwei Microfasertücher, davon so ein Wuschelhandschuh ;-), wie liebe ich diese Microfaserdinger 🙂 , hab ich ihm in die Hand gedrückt und dann samt Leiter auf die Terrasse gescheucht. 😛 Resultat? Traumhafte Fenster! 🙂 Soll mal einer sagen, Männer können keine Fenster putzen.

Ach so … die Fotos 😉

Ja, es ist nicht ganz gerade … soll es aber auch nicht sein. 😛

Nach den ersten beiden Tagen in dieser Woche haben sich erstmal unsere Burschen auf den Weg nach Meck-Pomm gemacht, um bei den Schwiegis zu helfen. Wir Mädels hatten dadurch so viel Langeweile, dass wir uns gleich eine Freundin der Tochter eingeladen haben. 😉

Aber wenn du ein Weibchen hast, was keine Marmelade ist, keine Äpfel mag, dies nicht und das nicht und sowas auch nicht und „daheim darf ich immer Eis essen“ und was sonst noch alles kam … nun ja, da kann ich nur sagen, wir haben unsere Kinder sehr gut erzogen. 😛

Gestern Nachmittag kamen unsere Herrschaften wieder, eine Nacht im Zelt und mein Holder war hundemüde. Ist sicherlich auch verständlich, so jung sind wir nicht mehr, dass wir solche Ausflüge (inkl. Arbeit bei den Schwiegis) unbeschadet überstehen. Drum bin ich auch nicht mitgefahren. Zwei Tagen Höllenritt und Labertaschenbesserwisser Schwiegervater … nee, da kann ich mir Schöneres vorstellen.

Ich hab in der Zeit die Erde etwas geglättet und Steine ausgelesen. Unser Erdaushub brachte wieder so manche Steinzeit zutage. Ist aber auch verständlich, wenn man weiß, dass die Großeltern mit Scheune und Stall vor über 50 Jahren 2 x abgebrannt sind und wieder neu aufbauen mussten. Irgendwo wurde eben der Bauschutt auf dem Grundstück verteilt.

Und heut? Ratet mal, wo wir heut wieder waren! Genauuuuuuu! Im Baumarkt! 🙂

Wir haben die Tür für den Pavillon geholt, diesmal wollte der Holde nicht schon wieder eine selbst bauen. Und die ersten Pflanzen samt reichlich Pflanzerde haben den Standort gewechselt. Heut war im Baumarkt Sonderaktion und da haben wir eben nochmal zugeschlagen.

Wenn der Regen dann nachlässt, wollen wir noch die Stufen für den Pavillon betonieren. Ansonsten machen wir das morgen, so viel ist es ja nicht mehr. Ich werde morgen noch die ersten Pflanzen in die Kübel bringen, säen werde ich nichts mehr (außer dem Bohnenkraut … aber ob das noch was wird ❓ ). Auch die Prunkwinde von Birgitt muss noch etwas warten. Die Pergola wird dieses Jahr noch gebaut, da kann der Samen dann im nächsten Frühjahr in die Erde. Da freu ich mich auf jeden Fall drauf. 🙂

Montag hat uns die Arbeitswelt wieder, unser Urlaubs-Soll haben wir auf jeden Fall geschafft. 😀

Advertisements
Kategorien: Baubudenberichte | 2 Kommentare

Beitragsnavigation

2 Gedanken zu „Das Urlaubsprojekt – Woche 3 – Tag 1 + 2 + 4 + 5

  1. Also eines mal vorneweg:
    Ihr habt keinen Beton im Baumarkt gekauft.
    Höchstens Zement. 😛

    Und das Kind, das keine Äpfel mag, kannste mal zu mir schicken…

    Und du stehst auf Microfaserhandschuhe???
    Soso… *versaut guck* :mrgreen:

    • Falsch, wir haben Estrich-Beton gekauft. Nur noch Wasser dazu und gründlich im Betonmischer Karussell fahren lassen. 😛

      Das Kind mag fast nix, nur ihren Papi. Da wirste wohl kaum ne Chance haben. 😉

      Du willst wohl mit so nem Microfaserhandschuh gestreichelt werden? Meiner ist in Apfelgrün. 😛 Ich bevorzuge zwar für männliche Streichelattacken die nackte Wahrheit, aber wer weiß, vielleicht hast noch irgendwo etwas ApfelMus kleben 😛

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.