Wollt ihr mal …

… sehen, womit wir uns die Abende und Wochenenden vertreiben? 😛

Nach dem Hausbau war das Carport dran. Schon früher war zwischen dem alten Stall und unserer Scheune ein Carport. Allerdings wars nicht so nobel. 😉

Das einzige, was wir dazu gekauft haben, waren die Plastikplatten, die wir auch auf dem Dach direkt am Haus lang haben. Dort hat (auf Wunsch einer einzelnen Dame) mein Holder einen Lichteinfall bauen müssen, da wir unser kleines WC mit Fenster Richtung Carport haben. (Das Fenster ist direkt hinter dem 2. Balken von rechts.)
Die Dachpappe bzw. Schweißbahnen fürs Dach haben wir zum Teil natürlich auch kaufen müssen. Bisserl Vorrat war noch da.

Nach hinten sind 2 Ausgänge, einer oben direkt am Haus und hier unten. Da hat mein Holder ne tolle Schiebetür gebaut. Verwendet wurden dazu die OSB-Platten, die wir vom Ausbau unseres Dachbodens übrig hatten. Die zwei Sichtfelder gehörten zum Transportschutz unserer Kunststoffplatten. So richtig mit Rahmen hat er die reingezimmert.

Man achte bitte auch auf die Regentonne und den kleinen Balken über dem nach oben steigenden Rohr. Da gibts am Freitag noch was zu entdecken, wenn der Beitrag für „Faszinierend natürlich & natürlich faszinierend“ online geht. 😉

Und manchmal muss man sich einfach zu helfen wissen. Die Rollmaschinerie fürs Tor gehörte zum alten Holzroller, auf dem nicht nur unsere Kids, sondern auch mein Holder in seiner Kindheit rumgekurvt ist. 🙂

So siehts also von vorn aus. Der Split, der schon zu Haufe liegt, ist schon fürs nächste Projekt, dass in wenigen Tagen startet. Denn wir haben unsere kinderfreie Zeit genutzt, um gleich mal Baumarkt und Betonfabrik abzuklappern.

Unseren Urlaub werden wir tatkräftig nutzen, wir werden unsere Terrasse bauen. Die ist schon … naja … etwas größer, immerhin geht sie über 2 Seiten des Hauses.

Ihr seht, dort stand noch die alte blaue Regentonne, die jetzt schon ihr neues Plätzchen gefunden hat. 😉 Der alte Bungalow, den meine Eltern vor über 30 Jahren auf dem Grundstück meiner Großeltern bauen durften, hat seine alten Tage gezählt, denn er muss der Terrasse weichen. Am letzten Wochenende wurden die Möbel ausgeräumt und stehen derzeit im Carport. Das freut vor allem meinen Holden, so kann er sein Mittagspäuschen auch mal auf dem alten Sofa machen, bis ich die Sperrmüllkarte abgeschickt habe.

Um die Fenster und Tür des Bungalows kämpfe ich noch ein bisserl. Die wären nämlich ideal für mein Frühbeet, dass dann im Herbst im nächsten Jahr dran ist. Der Rest macht die Mücke und geht über die Säge.

Und … die ersten Steine sind schon geliefert worden (der 2. Schwung und damit 13 Paletten voll kommt am Freitag). Über 120 Pflanzsteine, die unsere Terrasse einsäumen werden, da wir leichte Hanglage haben. Ich werde natürlich nicht alle bepflanzen, da werde ich ja adlig. Aber ein paar dürfens schon sein. Tipps sind gern willkommen, was in solchen Kübeln gut gedeiht, pflegeleicht ist und auch unsere windige Ecke verträgt.

PS: Übrigens sieht man unserer Gurke unserem Apfelbaum gar nicht mehr den radikalen Schnitt an. 😉 Und mit Äpfeln ist er reich bestückt.

Advertisements
Kategorien: Baubudenberichte | 24 Kommentare

Beitragsnavigation

24 Gedanken zu „Wollt ihr mal …

  1. nice 😉 kann ich mein Raderl mit reinstellen?

    • Sicher doch. Und wenn der Pavillon fertig ist, kannste da auch schlafen. Derzeit steht nur eine FeWo zur Verfügung. 😉

  2. also ich nehm auch die FeWo statt den Pavillon 😉

    is ja richtig schön das Häuschen und so viel Grün außenrum!

  3. …na da passt mein Angebot ja zu deinem Post, liebe Xanni,
    wollte dir nämlich anbieten, dir ein paar Samen von der unverwüstlich sich selbst verbreitenden Prunkwinde zu schicken, also dann wohl erst für nächstes Jahr…
    das Leuchten kommt wirklich ganz von alleine…

    falls du Interesse hast, mail mir einfach deine Adresse und ich schick sie los, habe wirklich genug davon…

    liebe GRüße von Birgitt

    • Und die ist auch robust? Ich kann sie also an den zukünftigen Spalieren wachsen lassen? Ist sie einjährig oder mehrjährig? Hach, jetzt bombardiere ich dich gleich mit Fragen … sorry

      • …einjährig, aber ich lasse die Ranken über den Winter noch hängen, weil sie dekorativ sind und da fallen dann fürs nächste Jahr die Samen raus. Oder ich sammle sie im Herbst auch ein und säe sie dann im Frühjahr wieder aus, die sind sehr pflegeleicht…

  4. fudelchen

    Oh man, da seid ihr ja fleißig am Rackern und Ackern.
    Kann dein Holder mal bei uns vorbeikommen ?
    Hier lagert seit fast zwei Jahren ein nigelnagelneues Badezimmer. Jetzt muß das alte nur noch rausgekloppt werden und Leitungen rein und so weiter und dann hätte ich eeeeeeeeeeeeeendlich mein Bad.
    Schieet 😦

    GLG Marianne und mein Autochen ist ein Peugeot 207 😀

    • Erst wenn Terrasse, Pavillon, Garten, Nebenhaus fertig ist, kann der Holde kommen. 😉 Das wird wohl noch 2 Jahre dauern, aber du bist doch im Wartetraining. 😆
      PS: Soviel Auswahl bei Franzosen gibts ja nicht. 😉 Schickes Wägelchen. 🙂

  5. Da kann man doch mal wieder sehen, wo die ganze Kohle rumhängt.
    Klasse Häusken da oben, mit viel GRÜN drumrum. 🙂

    Grüßchen und arbeite mal schön
    copudor

    • Naja, rumhängen tut die Kohle nicht. Wir verbauen, vergraben, verstreichen und verpflastern sie. 😀

  6. Da könnt ihr stolz drauf sein….und im nächsten Jahr zeigst du uns dann deine ganzen Blüten und Stauden aus dem neuen Garten….und natürlich die Prunkwinde…
    LG: Karin

  7. also ich hab bei uns im garten massig kräuter in den kübeln verteilt und die wachsen da wie unkraut und das absammeln ist auch immer sehr einfach und die wuchern wenigstens nicht ineinander 🙂 und in jeden 3. habe ich dann lavendel gepflanzt, und irgendwie haben wir null mücken bei uns, nicht wie die nachbarn 🙂

    • Kräuter sollen auch rein, ich hab ja genügend von den Kübeln. 🙂 Lavendel ist ne gute Idee, Schmetterlingsmagnet. 🙂

  8. und warum seid ihr die kinderfreien tage in den baumarkt gefahren, ich dachte eure zeitplanung sah da ganz anders aus 🙂

    • Die Nächte waren anders geplant. 😉 Hach moose, wir sind eben alte Leute. 😆

      • jaaa, steinalt 🙂
        bei uns in der ecke würde man euch schon sprengen um an den ganzen kalk zu kommen 😀

        • Jaaaaa, bei eeeeuuuuuch … Bei uns würde da nicht gesprengt, sondern ein Bergbau eröffnet, der Kalk gefördert und nach Beendigung ein Erholungsgebiet draus gemacht, damit du in den Urlaub kommen kannst. 🙂

  9. Ist doch mal ne geile Hütte 🙂 und „Erfinderisch“ seit Ihr auch noch #Roller *Respekt*

  10. Pingback: Fotoprojekt – faszinierend natürlich & natürlich fazinierend Nr. 12 « Xanni

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.