Fotoprojekt – faszinierend natürlich & natürlich faszinierend Nr. 4

Es ist mal wieder Freitag. Zum 4. Mal habe ich mich umgesehen und faszinierende Natürlichkeiten verewigt. 🙂 Annika’s Fotoprojekt hält mich magisch im Bahn und ich staune, was mich da so umhaut.

Heut gibts wiedermal ne kleine Geschichte dazu. Auf unserem Grundstück steht ein sehr alter Apfelbaum. Als wir im Mai ’98 geheiratet haben, stand er in voller Blütenpracht. Das Foto ist zwar nicht so sehr schön, aber ihr sollt es sehen, wie es mal war:

Unser Apfelbaum im Mai 1998

Der Apfelbaum trug jedes Jahr schwer unter seiner Last. Schon 1994 war ein größerer Ast weggebrochen. Die Äpfel sind rot mit leicht rotem Fruchtfleisch. Geschmacklich allerdings voll daneben. Mag es damit zusammenhängen, dass der Baum schon so alt ist. Keine Ahnung. Ich denke mal, er durfte nie Pflege genießen, wurde nie ausgeschnitten.

Egal, denn wir haben unser Haus daneben gebaut. Astmäßig musste er schon den Baumaschinen weichen, der Kran hätte sonst keinen Platz gehabt. Einige im Familienkreis gaben uns den Tipp, dass wir ihn ganz wegmachen sollen, doch das geht nun absolut nicht. 😆

Warum? Der Baum steht seinen Mann als Wäschepfahl. 😛 Bevor ich nicht einen neuen Pfahl habe, wird der Baum auf keinen Fall gefällt. Nun hatte ich allerdings das Problem, dass die Äste über die Leine ranken. Drunter konnte ich nie Wäsche aufhängen, denn im Baum saßen immer die Vögel und die hatten vorher ordentlich gespeist. 😉

Also musste mein Holder ran, er hat mir den Baum auf meinen Wunsch zurechtgestutzt. Seht euch die „Gurke“ an, die wir jetzt vor dem Haus stehen haben. 😉

Jo, er musste ganz schön Federn Äste lassen. Viele Spaziergänger schmunzeln drüber, mir ist das egal. Hauptsache, ich hab meinen Wäschehaken dran 😛  (man beachte die blaue Leine links im Bild). Das Vogelhäuschen ist bewohnt und unser Herr Buntspecht, der uns voriges Jahr immer am Wochenende gg. 6 Uhr nervte, ist auch willkommen, wenn er zurückkommen sollte. 😉

So die perfekte Form hat er noch nicht. Es sind immer noch tote Zweige dran, doch wir wollten erstmal sehen, inwieweit er überhaupt noch irgendwo raustreibt.

Aber wie heißt es so schön … Unkraut vergeht nicht. 😉

Traumhafte Blüten und größer als die Jahre zuvor. Ich bin sowas von auf die Äpfel gespannt.

Ein Foto bin ich euch noch schuldig. Mein Holder hat doch bei seinen Grabungen so manche Rarität gefunden. Schaut euch das mal an.

Es ist ein Sensenwetzstein. Allerdings ist er nicht aus dem Baumarkt, sondern vor vielen Jahrzehnten hergestellt. Was mich fasziniert, ist die Maserung des Materials.

Nun, er wurde allerdings sofort nach dem Foto beschlagnahmt. Keine Chance also für Museen oder andere wissenschaftliche Institutionen. Unsere Madame ist leidenschaftliche Steinsammlerin, sie hat ihn sich sofort gekrallt und im Kinderzimmer verramscht. 😉

Advertisements
Kategorien: Fotoprojekt: Natur | 14 Kommentare

Beitragsnavigation

14 Gedanken zu „Fotoprojekt – faszinierend natürlich & natürlich faszinierend Nr. 4

  1. Tolle Bilder und eine nette Geschichte dazu.

    Ich denke, von den Äpfeln gibt es später auch ein Bild, oder?! 😉

    LG

  2. Herrlich euer Baum im Wandel der Zeit! Killen? Niemals – er ist ein Unikat und ein prima Leinenhalter; und blüht so schön!

    Der Wetzstein gefällt mir auchsehr gut; solche Maserungen sind einzigartig, kann ich mich auch immer wieder für begeistern!

    Grüßle, Loona

    • Im Wandel der Jahrzehnte … stimmt. 🙂 Der Baum ist fest mit in meine Grundstücksplanung integriert. Wollen wir mal hoffen, dass sich auch die Äpfel noch geschmacklich voll entfalten.

  3. Ich kann dich etwas trösten, bei mir stehen in diesem Jahr auch nur solche Gurken im Garten, aber der Rückschnitt war mal nötig, und die Bäume erholen sich wieder…haben wir eben mal ein Jahr weniger Obst…aber im letzten Jahr ist bei uns eh alles vor dem Reifen runtergefallen….wir werden in 1-2 Jahren die schönsten Bäume haben…kannst du glauben…
    LG: Karin

    • Also ich hab dieses Jahr kein Problem, wenn wir mal weniger Obst haben. Da wir noch genügend mit unseren Außenanlagen zu tun haben werden, stelle ich mich dieses Jahr nicht in die Küche, um alles zu verarbeiten.
      Letztes Jahr sind die Äpfel auch eher runtergefallen. Nur wenige haben bis zur Ernte durchgehalten. Doch selbst diese sind auf den Schotterhaufen, der noch drunter liegt, gefallen und damit hats die Äpfel regelrecht zerdonnert. 😉
      Ja, wir werden dann die schönsten Bäume haben und dann starten wir das Fotoprojekt „Wer hat den schönsten Baum“ … 😛 Dann können wir die anderen in den Sack stecken 😆
      LG

  4. Auch wir haben so eine „Gurke“ im Garten – wenn er dann mal wieder so schöne Blüten bringt wie dein Baum – das wäre total schön! Besonders das Bild mit dem Vogelhäuschen im Hintergrund gefällt mir total gut!

    Wünsch dir ein wunderschönes Wochenende,

    lg
    elke

    • Freut mich, dass dir das Vögelhäuschenfoto gefällt. Ich hab einfach drauflosgeknipst, denn es wurde schon langsam duster und hab erst beim Durchschauen gesehen, wie toll es geworden ist. Ist auch mein persönliches Lieblingsfoto aus meinem Projekt.
      LG

  5. Rosenmaerchenfee

    Dein Maum hat ist eben einzigartig!

    LG Moni

  6. Rosenmaerchenfee

    Ich bin doch noch gar nicht betrunken ;))

    Ich probiere es noch einmal.

    — Dein Baum ist eben einzigartig!–

  7. Ich finde Deine Gurke 🙂 sieht sehr interessant aus und Apfelbäume sind zäh, der wir um so schöner. Er blüht ja wirklich herrlich, das gibt bestimmt eine tolle Ernte.

    Der Sensenwetzstein ist ja ein toller Fund, etwas ganz Besonderes.

    LG Soni

    • Er hat in der Tat traumhafte große Blüten. Ich bin echt gespannt auf die Ernte. 🙂
      LG

  8. Pingback: Fotoprojekt – faszinierend natürlich & natürlich fazinierend Nr. 24 « Xanni

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.