Rattenscharf

Peperoniernte bei den Nachbarn und weil sie so nett sind, bekomme ich drei Stück. Mehr brauch ich auch nicht, bin die einzige, die auf scharfe Sachen steht. Nur, was mach ich mit den Dingern???

Ich wollte sie trocknen, aber das dauert im geschlossenen Zustand viel zu lange. Die Dinger liegen nämlich schon paar Tage bei mir rum. Heut hab ich sie entkernt und kleingebitzelt, aufs Butterbrotpapier gepackt und zum Trocknen gelegt.

Nach dem Mittagessen hab ich nen flachen Pfirsich  gegessen und wollte den Kern noch abnutschen. Ich hätt ihn fast durch die Küche gespuckt. Scharf wie Nachbars Lumpi!!! 😉

Tja, was ich vergessen hab … Handschuhe! 👿 Orrneeeeee, meine Finger haben dermaßen die Schärfe angenommen und dann an den Pfirsich weitergegeben, dass mir meine Gusche brannte wie Feuer. Das ist jetzt 10 Stunden her und wenn ich die Fingerchen in den Mund stecke … FEUER!!!

Wie lange dauert das, bis sie wieder clean sind?

Advertisements
Kategorien: Alltagsgebabbel, Durchgeknallt | 6 Kommentare

Beitragsnavigation

6 Gedanken zu „Rattenscharf

  1. *loool* du Arme. Bloß nicht in die Augen fassen jetzt noch! Das wäre richtig das Schlimmste.

    • Und nicht am Manne spielen … 😉 Er hat das Bett schon aufgeteilt … „das ist dein Bettbereich und das ist mein Bettbereich“ 😉

  2. Auweia! Ich weiss wieso ich keine Peperoni esse. 🙂

  3. Da fällt das „Dirty Dancing“ wohl heute flach 😉

  4. Xanni, ich hab doch immer schon gesagt, daß du einfach nur Scharf bist 😉

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.