Kleine Tränen des Abschieds

Nach nem gestrigen Abschlussgrillabend mit unseren zwei Bauburschen sind nun heut morgen die beiden zum letzten Mal auf unsere Baustelle gefahren. Man glaubt es kaum, wie sehr man sich an sie gewöhnt hat. Weniger an den Ersatzmann, eher an unseren Vorarbeiter, den wir die letzten 4 Wochen schon fast in unserer Familie hatten. Gemeinsame Abendessen waren keine Seltenheit. Wir haben schnell mal gegrillt, wenn es spät für die beiden wurde. Und so ging es mir schon bisserl nah, als ich den beiden heut morgen eine gute Heimreise gewünscht habe. Es waren alle drei dufte Meck-Pomm-Kerle.

Sie haben heut noch die letzte Wand im Dachgeschoss gestellt, das Treppenauge fertig beplankt und aufgeräumt. Einiges haben sie uns dagelassen. 🙂 Paar Balken, Dämmwolle, Gipskartonplatten usw. So können wir später mal das Dachgeschoss (Stehhöhe 1,40 m) bisserl schicki machen. Immerhin werden dort Kisten untergebracht, die nur eine kurze Zeitspanne im Jahr gebraucht werden (Ostern, Weihnachten, Zelten, Fasching).

Als ich heut Nachmittag nach Hause kam, waren die Jungs schon gen Norden unterwegs.

Doch kein Grund zum Ausruhen. Die Arbeit geht weiter … ich werde berichten. 🙂

Advertisements
Kategorien: Baubudenberichte | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.