Das Leben kann zum K… sein

Wenn was schief geht, dann gehts doch richtig schief. 😦

Sonntag morgen 5.30 Uhr kam unser Gr0ßer und klagte über Bauchschmerzen. Da ich und auch der Holde vor kurzem erst ne Magen-Darm-Grippe auskuriert haben, sind wir davon ausgegangen, dass er sich angesteckt hatte. Also hab ich ne Wärmflasche gemacht, die er sich liebend gern auf den Bauch legte. Nur wurden davon die Schmerzen erstmal schlimmer. Also Wärmflasche wieder weg. Ist ja nicht weiter schlimm, ging mir auch schon mal so.

Den ganzen Sonntag über hatte er bisserl Durchfall und musste auch hin und wieder erbrechen. Er hat aber trotzdem bisserl was gegessen. 🙂

Sonntagabend ca. 22.30 Uhr fing dann richtig das Ko… an. Im Halbstundenrhythmus wurde der Eimer „gefüllt“. Die ganze Nacht! Geschlafen hab ich gar nicht.

Montag morgen dann zum Kinderarzt. Diagnose: Verdacht auf Blinddarmentzündung! Also sofort die Einweisung fürs Krankenhaus bekommen und ab nach Hause zum Taschepacken.

Im Krankenhaus wurde er durchgecheckt und die Werte kontrolliert. Ja, es ist der Blinddarm. Mit Eisbeutelchen wurde er ins Bett gesteckt und hat sein „Futter“ intravenös bekommen. Chirurgen- und Anästhesiegespräch wurden im Laufe des Nachmittags geführt. Abends 20.00 Uhr wollte der Chirurg nochmal mit mir sprechen, ob ggf. noch operiert werden wird. Doch die Entzündungswerte waren rückläufig. Ich bin dann nach Hause und nach 42 Stunden Schlaflosigkeit ins Bett gefallen.

Heut morgen dann wieder ins Krankenhaus. Kam gerade rechtzeitig zur Visite. OP ist erstmal vom Tisch. Bin gespannt, wie die Werte sind und ob die Schmerzen wirklich nachgelassen haben. Immerhin würde er alles tun (und auch lügen), um wieder nach Hause zu kommen.

Das Schlimmste war für ihn eigentlich, dass morgen eine Sachkundeklausur geschrieben wird und er nicht dabei sein kann. Ich musste mit der Klassenlehrerin sprechen, dass er diese Arbeit über die Sinne nachholen darf. So ein Streber! 😉

Ach ja, und was ihm auch nicht gepasst hat war, dass heut morgen die Krankenhauslehrerin gekommen ist und „Schule“ gespielt hat. 😉

Werd mal sehen, wie es morgen wird. Ich fahr auf jeden Fall vor der Arbeit wieder in die Klinik und werde die Arbeitshefte und die Federmappe zum Sohnemann bringen.

Ansonsten war ich heut echt begeistert, wie kollegial meine Vertretung ist. Kaum hat die Dame erfahren, dass ich wieder da bin, krachte sie mir schon den Stapel Akten auf den Tisch, den sie eigentlich gestern hätte erledigen müssen. Sie war so dreist nett und hat mir sogar noch nen Zettel drauf gemacht „unbearbeitet zurück“, damit ich das ja nicht übersehe. Diese Ziege! 👿 Ich bin immer so blöd und bearbeite ihre Akten, wenn sie nicht da ist. Da schieb ich auch gern mal ne Überstunde. Und andersrum? Blöde Kuh!

Advertisements
Kategorien: Alltagsgebabbel | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „Das Leben kann zum K… sein

  1. Gute Besserung deinem Kindle!

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.