Wasser von oben …

ist gut für den Beton. 🙂

Diese Woche stand im Zeichen der außerplanmäßigen und vor allem der finanztechnisch nicht eingeplanten Arbeiten. Unsere Stützmauer für das Fundament wurde gebaut. Nach anfänglichen vorgeschlagenen 60 cm Stützwand wurden nunmehr 140 cm gebaut. Davon 100 cm reine Schotterschicht (die noch gemacht werden muss) und 40 cm Betonwand (die aus Betonpflanzkübeln besteht). Die Baumärkte rund um uns stöhnten schon, als wir unsere Riesenmengen Beton-Estrich orderten.

Und da ich ja für meine Geistesblitze und Sparsamkeit bekannt bin, hatte ich mich (mir doch egal, was die anderen wollen 😉 ) für die Pflanzkübelgröße 40 x 60 entschieden. Man benötigt nicht so viele und gegenüber kleineren Größen wesentlich preiswerter im Verhältnis. Tja, und damit es zum Haus passt, sollten die Dinger (für die Stützwand) gleich in Rot geliefert werden.

Erstes Problem war, dass das Betonwerk jetzt erst wieder mit der Produktion angefangen hatte und schon mal kein Rot auf Lager war. Ok, kein Problem, nehmen wir halt die Braunen passend zum zukünftigen Zaun.

Zweites Problem: meine 40 x 60 cm großen Betonkübel gab es nicht. Nun gut, dann eben die nächst kleinere Größe. 40 x 40 cm sollte es nun sein. Das hat wiederum den Vorteil, dass wir an den Mauerenden nicht sooo viel „Abfall“ haben.

Ich kann nur sagen: nur gut, dass es die großen Beton-Dinger nicht gegeben hat. So ein 40 x 40 cm großer Betonpflanzkübel wiegt genau 32 kg! Ich hab die Dinger gar nicht erst hochgekriegt. Muss ja auch auf meine Mutterbänder achten ;-). Die Jungs der Firma haben richtig gekeult. 🙂 An den sonnigen Tagen diese Woche waren sie hochrot im Gesicht. Ja, das war heftig und irgendwo haben sie mir schon etwas leid getan. Andererseits sagte ich mir, sie hatten es doch gut. Es hätte sie auch mit den großen Steinen erwischen können. 😛

Freitagnachmittag war dann der familiäre Einsatz. Die Mauer stand zwar, aber der Beton musste noch rein. Wir oder besser gesagt die männlichen Familienmitglieder haben 210 Säcke Beton-Estrich á 30 kg verarbeitet. Den Muskelkater gabs gratis obendrauf. 😉

Nun fehlen noch ca. 10 Sack, das muss nun morgen passieren (einschließlich Betonierarbeiten). Denn am 21.04. muss alles fertig sein. 😉

Advertisements
Kategorien: Baubudenberichte | 2 Kommentare

Beitragsnavigation

2 Gedanken zu „Wasser von oben …

  1. wir wolln die bilder sehn, wir wolln die bilder sehn 😉

    warum gibts keine livecam?

    büdde büdde

  2. … da sparen sich die Jungs ja jedes Fitnesstudio…. ist doch auch ein Top- Argument die am Arbeiten zu halten ;-)))

    Viel Glück und Erfolg weiterhin und das es jetzt besser voran geht als in den letzten Wochen!

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.