Land unter …

… auf der Arbeit. Nicht in meiner Dienststelle. Wir halten uns grad so noch über Wasser. Aber eine andere Dienststelle hat extremen Personalmangel. Durch Langzeitkranke ist wahnsinnig viel liegen geblieben. Und so wurde ich gefragt, ob ich für 14 Tage aushelfen könnte. Immerhin wohne ich am nächsten dran. Ja, mach ich. Wann?

Ab 30.11.!

Was? Das geht gar nicht, erstmal hab ich ein Haufen Termine in den 14 Tagen. Und dann … dann würde meine letzte Woche mit E. flöten gehen (er zieht nächste Woche um, 500 km entfernt). Ja, wir haben Kontakt. Asche auf mein Haupt … und auch auf seins! Ich habs hier nicht mehr geschrieben, aber wir haben nicht durchgehalten. Mein Holder weiß es, dass wir uns hin und wieder getroffen bzw. auch mal abends telefoniert haben.

Aber egal, ich bin verpflichtet, den Anordnungen unseres Oberindianers Folge zu leisten. 😦

Und so bin ich nicht mal mehr dazugekommen, E.’s Rührei (bitte ohne Hintergedanken!!! :P) zu genießen. Wenn ich wieder in meiner Dienststelle bin, ist er weg.

Bisserl kotzt mich das ja an. Aber aufregen bringt nichts. Machen wir das Beste draus.

Advertisements
Kategorien: Alltagsgebabbel | 13 Kommentare

Beitragsnavigation

13 Gedanken zu „Land unter …

  1. ou arme Xanni – aber vllt ist es auch besser so, dass ihr euch jetzt so spontan nicht mehr treffen könnt? Dann is der Abschied vllt leichter?

    Du hast dich mit ihm getroffen und nichts geschrieben? Asche über dein Haupt. Und ich mach mir schon Sorgen um dich… und bin doch so neugierig! 😉 Ihr wart aber hoffentlich brav…. *fg*

    • *frechgrins* Aber immer!

      Es ist jetzt 1 1/2 Jahre her, das es begonnen hat mit ihm. Und … wir bleiben auf jeden Fall in Kontakt. Muss doch wissen, wie es meinem kleinen Papagei geht. 🙂

      • Warum glaub ich die das mit dem *frechgrins* sooo gaaaar nicht? 😀

        Ha, zieht er nicht hier in die Nähe? Das wäre ja ein Sprung dann, wenn du ihn mal besuchen gehst 😀 Dann freu ich mich ja noch mehr, dass er herkommt *lach*

        Papagei? Er ist aber jetzt net wirklich dein Papagei… oder wie kommt er zu diesem Spitznamen? 😉

        • Der ist gestern auf seinem Mist gewachsen mit folgender (auszugsweiser) SMS:

          „… hier ist der verrückte Papagai auf deiner linken schulter …“

          *grübel* Naja, ich hab nen Tollkirschkern per SMS nach ihm gespuckt. 😆

          • *laach* wie süß! 🙂 Hoffentlich hast du ihn mit den Tollkirschen nicht verletzt oder runtergepustet 😀

          • Wir haben heut fast ne Stunde telefoniert, er scheint es überlebt zu haben. 🙂

  2. jaja, unsere xanni ist halt nicht zu jedem vogel gut 😉

  3. iiiichhh???? hmmm? nüx 😉
    stell mir nur den plappagei auf deiner schulter vor 😉 wie pippi langstrumpf mit herrn nilsson, nur im papageienkörper und dann trollkirschkernst du ihn einfach wech 😛

    • Mach ich doch gar nicht. Aber wenn er ne freche Lippe riskiert, dann muss ich handeln, da kommt meine dominante Seite durch. 🙂

  4. freche lippe? der wollte doch nur an deinem ohr knabbern 😉

  5. na dann viel spass heute, und net so viel bling bling am läppchen anbringen, stört dabei nur

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.