Ab in den Sack

So nach und nach wird der Hausstand meiner verstorbenen Tante aufgelöst. Einiges wird (leider) entsorgt. Manches ist dabei, was mir schon bisserl in der Seele weh tut, aber was solls. Die Kinder sind hin und wieder mit Begeisterung dabei. So ist dies hier ein Stück, was meine Tochter ergattert hat.

Die Miez im Sack

Die Miez im Sack

Drückt man auf den Sack, dann gibt sie ein leises Miauen von sich. Wenn man (die Kids) das öfter macht, ist man froh, dass sie im Sack ist. Es kann einen gehörig auf den Sack gehen (vorausgesetzt man hat einen!).

Advertisements
Kategorien: Durchgeknallt | 4 Kommentare

Beitragsnavigation

4 Gedanken zu „Ab in den Sack

  1. *lach* ich zitiere meinen alten Mathelehrer, der einem Schüler, der genau das sagte („das geht mir auf den Sack“) entgegnete: „aber bitte gleichberechtigt: das geht mir auf den Sack/die Eierstöcke“ 😛

    Is aber ein goldiges Teil! Solche kleinen Fundstücke gut behalten und aufheben!

  2. oder bei Ikea vorbeifahren 😉

  3. xanni wo bist duuhuuuuu????? Alles Klar bei dir?

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.